Gleitschirmflug Ruhpolding 2019

 

Foto: Unsere Truppe

 

Mein Traum war es schon seid langer Zeit, einmal mit dem Gleitschirm als Tandemflug in den Bergen zu fliegen. Irgendwie hat mich dann aber doch immer der Mut verlassen. Ende 2018, aus einer Bierlaune heraus, hab ich dann doch den Entschluß gefaßt: wenn nicht jetzt, wann dann....??

Und so habe ich einen Rundruf gestartet und versucht weitere aus meinem Freundeskreis dazu zu begeistern.

Marc, Georg und Richard haben dann letztendlich zugesagt. Im Frühsommer 2019 starten wir zu Viert unser Unternehmen Gleitschirmflug und reisen ins 740km entfernte Ruhpoplding nach Bayern.

 

 

Wir wohnen im Steinbachhotel in Ruhpolding. 

Das Wetter am ersten Tag war leider nicht geeignet um unseren geplanten Tandemflug zu starten und wir hoffen darauf, dass das Wetter am nächsten Tag besser wird.

So entschließen wir uns, eine Tour auf die nahe gelegene Winkelmoosalm zu unternehmen. 

Oben auf der Alm angekommen, werden wir unerwartet nach einigen Metern von großen Schneeresten empfangen. Zum Glück hatten wir alle entsprechende Kleidung und Schuhwerk, so dass wir eine kleine Wanderung unternehmen konnten.

 

Foto: Blick über Winkelmoosalm

 

Foto: Schnee auf der Winkelmoosalm

 

Foto: Schneelandschaft

 

Wir fliegen mit Markus Fiedler und seinen Kollegen vom Flugcenter-Ruhpolding.

Da der Fluglehrer keine weiteren 3 Piloten aktivieren konnte, werden wir in 2 Gruppen aufgeteilt.

Wir fahren erst mit dem Auto zur Talstation einer Seilbahn, von der aus wir dann mit unseren Schirmen auf dem Rücken ca. 1000 Meter bis zu unserem Abflugplatz laufen müssen.  Eigentlich gut so, denn der Abflugplatz direkt an der Seilbahn war so, daß man hier über eine lange Holzrampe laufen mußte und dann plötzlich keinen Boden mehr unter den Füßen hat. Da ist die Überwindung doch etwas größer. Wir laufen eine lange Wiese hinab, bis wir dann nach wenigen Metern abheben und mit dem eigentlichen Flug beginnen. Die anderen beiden aus unserer Truppe warten hingegen unten auf uns, um dann anschließend zu starten.

 

Foto: Warten auf die erste Gruppe

 

Foto: Startvorbereitungen

 

Foto: unser Starthang

 

 Foto: ...und ab gehts !

 

Foto: das erste Fluggefühl

 

Foto: Super !!!  Was für ein Erlebnis....

 

Foto: Hoch über Ruhpolding

 

Foto: Der Nächste kommt herunter

 

Foto: Landung !

 

Am Ende unserer Flüge sind wir alle begeistert von diesem Erlebnis. Leider waren wir nicht alle gleich lange in der Luft, da wahrscheinlich die Flugerfahrungen der einzelnen "Piloten" sehr unterschiedlich war und diese nicht alle die Thermik entsprechend nutzen konnten. 

Letztendlich würden wir alle 4 aber jederzeit wieder einen Tandemflug buchen wollen.

Zur Belohnung haben wir uns für den Abend einen Tisch im Mesnerwirt in St. Johann bei Siegsdorf reserviert. Der Mesnerwirt ist weit über die Grenzen hinaus bekannt für seine außergewöhnlichen guten im Butter gebratenen Bratkartoffeln und riesigen Schnitzel. 

Es lohnt sich, die Legende über diese Lokal wirklich einmal in Ruhe zu lesen.

Außerdem ist es fraglich, wie lange dieses Lokal noch in dieser Form weiter geführt werden kann bzw. darf, da bei einer Weitergabe hier erhebliche Änderungen vorgenommen werden müssen. Aus meiner Sicht absolut unverständlich !

Ich kenne diesen Geheimtip schon seid vielen Jahren, das ich während meiner Berufstätigkeit sehr oft mit Gästen in dieser Gegend unterwegs war. Ein Abend beim Mesnerwirt war dann für alle Gäste immer ein tolles Erlebnis. 

Umso schöner war es jetzt, privat mit Freunden einen Abend hier zu verbringen. 

 

Foto: Prost auf unseren Flug

 

Foto: Leberkäs, Schnitzel und Bratkartoffeln

 

Das Taxi ist bestellt und da bleibt noch Zeit für einen letzten Hüttengeist

 

Foto: noch brennt er ....

 

Am nächsten Tag reisen wir dann wieder zurück nach Willich.

Alles in Allem war es eine superschöne, ereignisreiche Tour. Wir haben uns sehr sehr gut verstanden und hatten viel Freude und Spaß zusammen - und das, obwohl sich nicht alle untereinander vorher kannten.

PS: Ich kann nur Jedem empfehlen sich zu überwinden und einmal einen Tandemflug zu buchen. Es ist phantastisches Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit. Man sitzt vor dem "Piloten" wie in einem Sessel und kann die Aussicht genießen.

Das war auch Grund dafür, direkt nach der Tour zu überlegen was wir dann gemeinsam ein Jahr später machen könnten.