Paddeltour Altmühltal 2021

 

Wir fahren von Willich Schiefbahn nach Eichstätt - Bayern - laut Navi sind es 534 km.

Wir starten dieses Jahr nur zu zweit aus Willich, denn Marc reist aus Harzgerode an.

 

 

Unsere Anreise erfolgt mit dem Auto aus Willich Schiefbahn und die Fahrt dauert etwa 7 Stunden.

Die geplante Ankunftzeit von 16:00 Uhr haben wir aufgrund der vielen Staus nicht ganz erreicht.

Lustige Anmerkung: Nach bereits gefahrenen ca. 400km standen wir mal wieder im Stau. Als wir das Navi kontrolliert haben, wurde unser Ziel Eichstätt kurz vor München angezeigt. Da konnte was nicht stimmen !! Wir stellten fest, dass es doch glatt ein weiteres Eichstätt in Bayern mit gleicher Straße gibt. Zu unserem Glück waren aber beide möglichen Strecken bis dahin vollkommen identisch.

Unser Hotel: Braugasthof Trompete Eichstätt.

Wir sind dann gut und sicher in Eichstätt angekommen - dort haben wir uns das erste gemeinsame Bier verdient!

 

Foto: Willkommenstrunk

 

Das Brauhaus Trompete ist für seine gute Küche bekannt. Ohne eine Reservierung ist hier Abends zu Hauptzeit kein Platz zu bekommen, obwohl doch viele vorhanden sind. Wir haben dann den Abend mit der fränkischen Spezialität "Schäufele" fortgesetzt.

 

Foto: Fränkisches Schäufele

 

Am kommenden Morgen mußten wir früh aufstehen, denn um 9:00 Uhr mußten wir unser Kanu vom Vermieter übernehmen. Die Kanuvermietung Glas machte einen sehr professionellen Eindruck und war auch sehr freundlich. Der Hinweis der Chefin, den von uns ursprünglich geplanten zweiten Tag aufgrund des angesagten schlechten Wetters ausfallen zu lassen, wollten wir uns noch überlegen und später entscheiden.

 

Foto: Kanuvermietung Glas

 

Foto: Startbereit

 

Unser Tour geht von Eichstätt (dem Ende der Tour aus 2020) bis Kinding. Allerdings beginnen wir erst am Ende von Eichstätt mit dem Paddeln und fahren nicht durch Eichstätt durch. Hier wird eine Brücke bzw. Wehr umgebaut, so dass hier ein sehr langes Umtragen der Kanus nötig geworden wäre. Dadurch verkürzt sich der Abschnitt um ca. 2 km. Demzufolge ist dann die gesamte Strecke bis Kinding 34km.

Wir folgen dann auch dem Ratschlag des Kanu-Vermieters und lassen uns aufgrund der Wettervorhersage schon nach dem ersten Tag wieder abholen. Eigentlich war es dann auch gut, dass wir den ersten Abschnitt um gute 10 km verlängert hatten.

 

Foto: Strecke Teil 1

Foto: Strecke Teil 2

 

Foto: ....die ersten Meter der Tour

 

Foto: bei herrlichem Sonnenschein gehts weiter 

 

Foto: Altmühlromantik 

 

Foto: Stromabwärts wird die Landschaft immer flacher

 

Foto: Durch eine alte Brücke

 

Foto: Anlegestelle

 

Foto: Ausstieg zur Mittagspause

 

Foto: ....weiter gehts !

 

Aufgrund der schlechten Wettervorheersagen für den kommenden Tag entschließen wir uns dann nun endgültig den nächtsten Tag nicht zu paddeln.

Ein Alternstivprogramm ist schnell und einheitlich gefunden worden. Wir fahren morgens nach Ingolstadt. Dort besuchen wir zuerst das Audi-Museum. Hier befindet sich eine Sammlung von Oldtimern und neuen Modellen bis in die heutige Zeit.

Hier eine kleine Auswahl ganz besonders schöner Exemplare.

 
 

Foto: Horch

 
 
 
 

Anschließend verbringen wir noch einige Stunden in der historischen Altstadt von Ingolstadt. Die Tatsache, dass das Wetter letztendlich doch nicht so schlecht war wie angekündigt und wir doch hätten paddeln können, macht uns nicht richtig traurig, da wir doch die 34km Paddeln in den Knochen hatten und alle ein wenig Muskelkater. Es sollte aber noch schlimmer kommen .....

 
 

An unserem dritten Tag starten wir dann unsere geplante Wanderung. Wir fahren aber erst mit dem Auto nach Gungolding. Dort beginnt dann unsere Wanderung bis Kipfenberg und wieder zurück.

Foto: Routenverlauf ca. 20km

 
 

Foto: Aufstieg Wachholderheide

 

Foto: Frühstückspause !

 

Foto: Imposanter Baum

 
 

Foto: Blick von der Burg ins Tal

 

Foto: Abstieg vom

 
 

Foto: Rast an der Burg Kipfenberg

 

Foto: auf dem Rückweg 

 

Foto: Rad und Fußweg an der Altmühl

 

Am kommende Morgen gehts dann wieder Richtung Heimat.

Alles in Allem, trotz der ungeplanten Änderung am zweiten Tag, war es eine phantastische Tour mit tollen Erlebnissen und einer super Stimmung in unserer Truppe.

Dank an Georg und Marc - freue mich schon auf die Tour 2022.

Ihr könnt euch natürlich die Tour-Daten auch herunterladen. Sie ist bei Komoot als gemachte Tour hinterlegt. Ganz einfach den unten makierten Link anklicken. Dann kommt ihr auf diese Tour bei Komoot.

Von Komoot aus könnt ihr dann die die GPX-Daten für euer GPS-Gerät oder Komoot herunterladen