Wanderung auf den Schlern

 

Foto: Der Schlern 2563m hoch

 

Gesamt-Distanz:  14,4 km
Gesamtzeit:   6 Stunden (ohne Anreise)
Einkehrmöglichkeiten: Schlernhaus, Sesselschwaige, Völser Weiher
Schwierigkeit: gute Ausdauer erforderlich
Start: Saltner Hütte - Seiser Alm

Wir haben mit 6 Leuten unserer Wandertruppe einen wunderbaren 10-tägigen Urlaub in Seis - Südtirol verbracht. Wenn man in Seis wohnt, ist es vorteilhaft, wenn man in höhere Regionen wandern will. Oberhalb von Seis befindet sich die Seiser Alm. Die Seiser Alm ist ein riesiges Hochplateau in ca. 1800 m Höhe. 

Man gelangt auf die Seiser Alm aber nicht so einfach. Mit dem privaten PKW darf man nur früh am Morgen oder am späten Nachmittag auf die Alm fahren. 

Alternativ gibt es aber Busse uns eine Sellbahn um auf die Alm zu gelangen. Zu Fuß geht natürlich auch !!

Wir entscheiden uns für ein mehrtägiges Ticket der Seilbahn.

 

Foto: Der Schlern von der Seiser Alm aus gesehen

 

Wir wohnten in dem Hotel Schwarzer Adler in Seis. Ein wundervolles familiäres Hotel mit nicht zu vielen Zimmern, dass auch sehr Hundefreundlich war, da wir 4 Hunde dabei hatten.

Im Jahr 2020 wurde das Hotel erweitert und verfügt jetzt auch über ein eigenens Hallenbad. Außerdem wurde extra für Hunde ein eingzäumer Bereich im Garten angelegt.

Vom Hotel wurde eine Tour auf den Schlern angeboten. Nachteil: Start 4:00 am Morgen. 

Nach langer Überlegung haben wir uns entschlossen, an dieser geführten Tour teilzunehmen.

Der Bus stand pünktlich vor der Türe. Die Fahrt führte unser Gruppe (ca. 10 Personen inkl. 2 Führer) auf die Seiser Alm bis zur Saltner Hütte. Noch im Dunkeln starten wir unser Tour. Der Anstieg ist nicht schwierig, geht aber stetig bergauf.

 

Foto: Die Sonne geht so langsam auf

 

Foto: es wird heller !

 

Foto: Unsere Gruppe beim Aufstieg

 

Da wir die 2000 Meter Grenze überschritten haben, merken wir auch, dass sie Luft dünner wird und das Laufen demzufolge anstrengender.

Gegen. 7:00 Uhr sind wir am Schlernhaus angekommen. Dort wird dann erst einmal ein Frühstück genossen. Es ist aber beachtlich, wieviele Menschen sich um diese Zeit bereits dort in der Hütte aufhalten. Es waren bestimmt so an die 100 Personen. Sicher aber viele Wanderer die hier übernachtet haben.

 

Foto: Blick vom Schlernhaus 

 

Foto: Blick in Richtung Bozen/Meran

 

Foto: Schlernhaus

 

Foto: Schlernhaus

 

Foto: Blick Richtung Süden

 

Foto: Blick ins Tal

 

Wir beginnen unseren Abstieg. Die Temperaturen steigen wieder an und wir erfreuen uns an dem Ausblick und finden sogar Edelweiß mitten auf dem Weg.

 

Foto: Der Abstieg beginnt

 

Foto: seltener Fund - Edelweiß

 

Foto: Zwischenziel Sesselschwaige

 

Foto: ein zufriedener Ralf !

 

Foto: ...auch Klaus hat sich wieder erholt 

 

Foto: Knüppelweg

 

Da wir den Bus verpaßt haben, nutzen wir die Zeit für eine flüssige Belohnung nach der langen Tour und warten auf den nächsten Bus der uns dann zurück nach Seis bringt.

Wir waren ca. 6 Stunden ohne Anreise unterwegs, da ist schon Ausdauer gefragt. 

Unser Wanderfreund Ralf, hat es sich dann trotzdem nicht nehmen lassen, vom Ende der Tour am Völser Weiher, dann noch zurück zum Hotel zu wandern.

Wir warten dann doch lieber auf den nächsten Bus....

 

Foto: Das wohlverdiente Bier am Ende der Tour!

 

Routenverlauf:

 

Höhenprofil:

 
 

Ihr könnt euch natürlich die Tour-Daten auch herunterladen. Sie ist bei Komoot als gemachte Tour hinterlegt. Ganz einfach den unten makierten Link anklicken. Dann kommt ihr auf diese Tour bei Komoot.

Von Komoot aus könnt ihr dann die die GPX-Daten für euer GPS-Gerät oder Komoot herunterladen

Ihr könnt euch aber auch gerne bei mir per E-Mail: "muellerguenther53@gmail.com" melden und die GPX-Datei anfordern. Ich sende sie euch dann gerne umgehend zu.